Gewöhnliches Katzenpfötchen

Lateinischer Name: Antennaria dioica

Bluetezeit: Juni-Juli

Gre: 20-50 cm

Vorkommen: Sie wächst auf Magerrasen, in Kiefernwäldern und im Gebüsch. Liebt basen- und stickstoffsalzarme, sandige Böden. Auf entkalktem Lehm selten.

Aussehen: Die Blüten sind in Körbchen angeordnet, welche kopfig an den Stengel gedrängt sind, und 3-7mm messen. Diese Blume ist nicht zweigeschlechtig. Die männlichen Blüten sind meist weiß, und die weiblichen sind rot. Der Stengel ist flockig und fühlt sich wie Filz an.
Wissenswertes: Katzenpfötchen bezieht sich auf die weiche Beharrung vor allem des Blütenstandes. Sie ist eine alte Heilpflanze und enthält unter anderem Bitter- und Gerbstoffe.

Gewöhnliches Katzenpfötchen